Ergonomie in der Küche

Eine moderne Küche ist heute nicht mehr nur Arbeits-, sondern vielmehr Lebensraum für die ganze Familie. Daher werden auch die Übergänge von der Küche in den Wohnraum immer fließender und die Auswahl von Farben und Materialien gewinnt an Bedeutung. Allerdings kommt es nicht allein auf gutes Design an – die inneren Werte einer Küche sind wichtiger denn je. In einer Küche werden Speisen und Getränke zubereitet, es wird gespült, abgepackt – und das mehrmals am Tag. Oft sind gleich mehrere Generationen am Werk. Daher muss Ihre Küche unterschiedlichen Reichweiten und Bedürfnissen und vor allem ergonomischen Aspekten gerecht werden.

Rund 70 % der Bundesbürger leiden aufgrund von falscher Haltung mindestens einmal jährlich an Rückenschmerzen. Eine länger andauernde Neigung von rund 20 Grad nach vorne, reicht dabei schon aus um die Bandscheibe zu belasten und langfristige Schäden hervorzurufen. Mit der richtigen Planung Ihrer Küche, können Sie nicht nur Rücken oder Gelenke schonen, sondern auch Platz und Zeit sparen.

Die richtige Arbeitshöhe ist genauso daran beteiligt wie voll einsehbare Auszüge, Geräte, auf die man in gerader Haltung Zugriff hat und viele weitere Merkmale. Auf die Körpergröße angepasste Höhen von Herd, Spüle und Kühlschrank vermeiden dauerhafte körperliche Belastungen. Auch Schrankinnenräume können im Sinne der Ergonomie gestaltet werden, z. B. ausziehbare Körbe oder Böden in Apothekerschränken. Es gibt vieles zu beachten.

 

 

Checkliste: Was ist wichtig für die Ergonomie in der Küche?

  • Körpergröße?
  • Wer arbeitet in der Küche?
  • Körperliche Einschränkungen?
  • Welche Bewegungen belasten Sie besonders?
  • Arbeitsabläufe (Art und Häufigkeit)?
  • Was müssen Sie in Ihrer Küche unterbringen
  • (Töpfe, Geräte, Lebensmittel)?

Bei der Küchenplanung ist mindestens genauso wichtig, dass Elektrogeräte ergonomisch in die Küche integriertwerden. Hierbei werden die Elektrogeräte in bequemer Zugriffshöhe eingebaut. Das erhöht den Komfort und ermöglichtein rückenschonendes Arbeiten. Hocheingbaute Elektrogeräte in bedienungsfreundlicher Höhe machen das Bestücken und Entnehmen äußerst bequem, sorgen für rückenschonende Aktivitäten und beugen Rückenleiden vor.

Neben Kühlschrank, Backofen und Geschirrspüler lassen sich auch Dampfgarer, Mikrowelle und Kaffeevollautomat in ergonomisch richtiger Höhe integrieren. Dunstabzüge derneuen Generation gewährleisten zudem optimale Kopffreiheit, auch bei größeren Menschen.

Auch die Organisation der Küche mit Ausstattungen und Zubehör lässt sich ergonomisch gestalten. Kleine Helfer erleichtern den Küchenalltag, machen zusätzliche Wege überflüssig und unterstützen Arbeitsabläufe ungemein. Auszüge statt Türen erleichtern den Zugriff und Relingsysteme für die Nische halten oft gebrauchte Gewürze und Küchenutensilien griffbereit. In Küchenregalen und Jalousieschränken finden Küchenkleingeräte Platz. Am Tresen lassen sich nicht nur Mahlzeiten einnehmen, sondern auch Küchenarbeiten im Sitzen verrichten.

Um die Ergonomie und Effizienz zu maximieren, empfiehltsich zudem die Einteilung in fünf verschiedene Zonen, nämlich Vorratshaltung, Aufbewahrung, Spülen, Vorbereitung sowie Kochen und Backen. Für Rechtshänder ist die Anordnung der Zonen im Uhrzeigersinn ideal, Linkshänder ordnen gegen den Uhrzeigersinn an.

Wir möchten, dass Sie sich in Ihrer Küche wohlfühlen. Daher gestalten wir den Arbeitsplatz Küche sinnvoll und gesundheitsschonend und verhelfen Ihnen zu einer schönen, ergonomischen Küche in einem sicheren, komfortablenArbeitsumfeld. Sagen Sie Rückenbeschwerden und überflüssigen Arbeitswegen Ade!

 Termine ι Impressum ι Kontakt 

Öffnungszeiten

Montag

14:00 - 18:00 Uhr

Dienstag

9:00 - 13:00 Uhr

14:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch

 

9:00 - 13:00 Uhr

Donnerstag, Freitag

9:00 - 13:00 Uhr

14:00 - 18:00 Uhr

 

Samstag

9:00 - 12:00 Uhr

 

Wo?

Nr.1 Küchen
Filderstädter Straße 8
Gewerbegebiet West
04758 Oschatz

»Anfahrt

Kontakt

Thomas Schlechte

Telefon: (03435) 9357-70 

E-Mail: info@nr1kuechen.de